Maxi
 


Wie würdest Du Dich beschreiben?


Das ist so schwer. Also ich bin auf jeden Fall humorvoll, es kommt auch auf die Situation an und man kann sich auch gut mit mir anlegen, so ich bin zu jedem Streit bereit, früher hatte ich mich oft nicht unter Kontrolle, so als kleiner Junge, da habe ich dann echt richtige Wutanfälle bekommen und manchmal kommt halt immer noch so ein Wutausbruch.
Heute gibt es das kaum noch eigentlich, da muss man mich schon brutal Nerven. Ich kann auch schon gut zuhören, also vor allen Dingen bin ich ein „Frauenversteher“
muss ich schon so sagen, früher war es immer so, dass mich die Freundinnen von Freunden angerufen haben und ihr Leid geklagt haben, also das kann ich auf jeden Fall gut, so zuhören und „Ja“ sagen, das kann ich auf jeden Fall gut.
Blöd ist halt, irgendwann bist du dann nur noch Freund von den Frauen und nicht der Liebhaber, das ist dann eigentlich schon scheiße. Naja, das ist ja auch nicht bei allen Frauen so. Aber man darf eigentlich auch nicht so richtig das Image aufbauen von nem Frauenversteher, so dass ich jetzt meine Nummer ins Telefonbuch gebe und so „Alle Frauen ruft an, ich kann euch zuhören“. So der Dorfpfarrer. Hm, was noch,…
So wie ich bin, will ich auch gesehen werden, aber ich möchte jetzt nicht so und so dargestellt werden, dass ich da in so ein Klischee reinrutsche, darauf achte ich dann auch schon.


Hast Du ein Idealbild von Dir?

Das Idealbild ist in meinen Träumen. Da bin ich größer, und ich bin dünner, aber daran arbeite ich ja gerade. Und sonst so mein Idealbild, also so wie ich mich anderen gegenüber verhalte, finde ich es schon in Ordnung. Und ich hätte schon gerne ne Freundin. Ist ja eigentlich auch normal.
So dass man jemand Richtigen hat und das man so die Beziehung hat zu jemandem, dass man dann neben ihr liegt und dann so kuscheln, dass finde ich dann schon super.


Hat so eine Beziehung auch was mit Erwachsen werden zu tun?

Was bedeutet Erwachsen werden, das ist nicht mehr Schüler zu sein, Erwachsen werden ist, nicht mehr zu lernen, sondern zu arbeiten. Mitte 20 finde ich, ist man erwachsen, also das hat, finde ich, schon sehr viel auch mit dem Alter zu tun. Man entwickelt sich ja auch immer weiter, aber dann wäre ja theoretisch, wenn der Tod dann das Ziel wäre, aber das ist ja scheiße der Gedanke.
Nee…, Erwachsensein ist halt auch ein Stadium, genau wie in der Pubertät sein oder Jugendlich sein oder Teenie sein, oder Kind sein, oder Kleinkind sein, oder Baby sein oder Opa sein, Oma sein oder alt sein. Es kommt eh wie es kommt, das ist für mich Erwachsenwerden. Und ich finde auch Erwachsen sein ist Familie haben, ich finde, dann ist man richtig erwachsen.


Wo siehst Du Dich da gerade?

Ich meine, ich bin jetzt kurz vorm Abitur, kurz vorm Ende der Pubertät, kurz vorm Erwachsensein, also ich bin irgendwo dazwischen.


maxi@irgendwo-dazwischen.de